Meine zweite Heimat ist die Mani im südlichsten Griechenland. So wird der "mittlere Finger" des Peloponnes genannt, und Kalamata ist die nächstgrössere Stadt. Das Taygetos-Gebirge ist über 2400 Meter hoch und charakteristisch für diesen Landstrich: Die genügsamen Olivenbäume wachsen auf Steinterrassen und geerntet wird fast wie vor 100 Jahren.

 

Oft müssen die gefüllten Olivensäcke von Eseln an die Straße gebracht werden, dann liegen die Haine

abgelegen nur an Steinpfaden. Die Oliven werden schonend in der Ölmühle gepresst. Ergebnis ist "das flüssige Gold", wie die Manioten sagen, eins der allerbesten Olivenöle!! Meins nenne ich LANGADA-Olivenöl, nach meinem Nachbardorf.

Es schmeckt fruchtig-frisch, ist sehr mild und von höchster Qualität mit einem äußerst niedrigem Säuregehalt.

 

 

Ich bekomme die erntefrische Köstlichkeit in handlichen 5-Liter-Kanistern jeweils im Februar oder März geliefert. Ein Kanister kostet 65 €.

 

 

Auf Vorbestellung kann ich das Öl zu meinen Ausstellungen mitbringen. Alternativ gibt es auch andere Wege. Gut ist der Kontakt über mein Handy: 0160-4117874 (oder per Mail).